foreground-parallax

Restaurierung

Als nach dem Kauf der BJØRNSUND im Jahr 2018 die Restauration des Schiffes beginnt, wird schnell klar: Trotz dauernder Instandhaltungsmaßnahmen hat der Zahn der Zeit an dem neunzigjährigen Schiffsrumpf genagt. Insbesondere im Bereich des Übergangs vom Ballastbeton sind Spanten und Planken stark angegangen; das Heck hat sich abgesenkt, Vorsteven und Achtersteven müssen in Teilen getauscht werden.

Das Schiff wurde seitdem komplett entkernt, das Rigg runtergenommen, die Maschine ausgebaut und der Ballastbeton heraus gestemmt. Circa Zwei Drittel der Spanten und ca. 300 m Planken sind erneueuert, beide Kimmweger wurden ausgetauscht. Der Kiel hat eine neue Sandbohle bekommen. Der Vorsteven ist in Teilen neu - samt anschließender Bauer und Ohrhölzer. Das Deck einschließlich aller Decksbalken wurde entfernt und komplett erneuert.

Inzwischen sind Schanzkleid und Schanzkleid Deckel wieder zurückgebracht. Es wird an den ersten Details des Riggs gearbeitet. Die Dieseltanks stehen an ihrem Platz und der Motor läuft. Es wird über die ersten Details des Innenausbaus nachgedacht. Die Himmelslichter sind in Auftrag gegeben und die Pläne für die elektrischen Leitungen, die Heizung und die Wasserkreisläufe an Bord werden gemacht. Insgesamt sind zweimal 140 m verzinkte Ankerkette ins Vorschiff gebracht.

Der Fortgang der Restauration wird in Kürze ins Detail gebracht!

Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo